G8 Gipfel 2015

Informationen rund um den G8 Gipfel 2015

Vorbereitung auf Sicherheitsmaßnahmen für den G8-Gipfel

| Keine Kommentare

Mit dem Weltwirtschaftsgipfel im Seebad Heiligendamm sind im kommenden Jahr die Augen der Welt auf Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern gerichtet. Neben den Regierungschefs beherbergt das Urlaubsland tausende Journalisten und natürlich auch seine Urlaubsgäste.

Entsprechende Sicherheitsmaßnahmen und Vorbereitungen für den Gipfel laufen seit Ende September in vollem Gange und sind unter www.polizei.mvnet.de und Telefon: 0180 50 107 66 abrufbar. Für die Einwohner, Gäste und Mitarbeiter von Firmen innerhalb der äußeren Sicherheitszone gilt es, sich in so genannte Kontrolllisten einzutragen. Diese werden ab Mai leichten Prüfungen unterliegen und ab 6. Juni 2007 dürfen dann keine Fahrzeuge sondern nur noch gelistete Personen die Schutzzone passieren. Selbst öffentliche Verkehrsmittel, einschließlich der Bäderbahn Molli, müssen den Verkehr einstellen.

Für Besucher des Seebades und der näheren Umgebung bedeutet das, sich für die Zeit vom 6. bis 8. Juni 2007 rechtzeitig in die Kontrolllisten aufnehmen zu lassen.

Äußere Schutzzone: Jemnitzschleuse über Ostseerennbahn, Vorder Bollhagen und Wasserwerk Hinter Bollhagen bis hin zum Heiligendammer Strand

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.