G8 Gipfel 2015

Informationen rund um den G8 Gipfel 2015

Bau der technischen Sperre zum G8 Gipfel in Heiligendamm

| Keine Kommentare

Am Donnerstag hat der Landtag in Schwerin dem Nachtragshaushalt zugestimmt. In ihm waren auch Kosten für den G8- Gipfel 2007 in Heiligendamm verankert. Von diesen finanziellen Mitteln wird der Bau einer technischen Sperre zum Schutz des im Juni nächsten Jahres stattfindenden Weltwirtschaftstreffens vom Land Mecklenburg-Vorpommern vorfinanziert. Der von der Polizei beauftragte Betrieb für Bau und Liegenschaften MV (BBL) konnte jetzt den Auftrag für die Errichtung des komplexen technischen Sperrwerks vergeben. Den Zuschlag für den Bau der ca. 12 km langen technischen Sperre erhielt die MZS Metall- Zaun- Stahlbau GmbH & Co. KG aus Bargeshagen (Landkreis Bad Doberan).

Nach jetzigem Stand wird der Verlauf der technischen Sperre wie folgt sein: Jemnitzschleuse – entlang des Mühlenfließ – Großer Wohld – Galopprennbahn – Bollhäger Forst – Hinter Bollhagen – Kleiner Wohld – Kinderstrand. An der Galopprennbahn und am Wasserwerk in Hinter Bollhagen werden durch die Polizei zwei Kontrollstellen eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.